Wertefilter Sonnenstand-Azimut (1/2)

Logikgruppe zur Steuerung von Jalousien nach Sonnenstand.

Die Logikgruppe zur Steuerung von Jalousien nach Sonnenstand besteht aus 2 Teilen. Der 1. Teil bestimmt die Jalousie-Position nach Sonnenhöhe und im 2. Teil erfolgt die Steuerung auf die ermittelte Position nach Himmelrichtung der Jalousie/ Jalousiegruppe.

Aus der Logikgruppe „Sonnenstand“ wird der Azimut-Wert als Integer an diese Logikgruppe übergeben.

Der nachfolgende Verteiler übergibt den Azimut-Wert an mehrere Vergleicher. Je Steuerungsgruppe, Jalousien Ost, Süd und West sind 2 Vergleicher aktiv. Dabei prüft ein Vergleicher die untere Grenze und ein Vergleicher die obere Grenze. Wenn der Wert innerhalb des Bereiches von unterer und oberer Grenze liegt, d.h. beide Vergleicher ein Wahr senden, so gibt die UND Logik den Wert frei. Die Prüfung erfolgt in allen 3 Werte-Bereichen. Natürlich können sich die Wertebereiche überschneiden.

Am Ausgang der UND Logik ist ein Wertefilter, um nur Änderungen auf den BUS zu senden.
Die Ausgangselemente sind Gruppenadresse zur Freigabe der Jalousiesteuerung je nach Himmelrichtung.

Datenpunktformate
Azimut Sonnenstand: DPT 7.*/ EIS10u (Integer, der Wert liegt zwischen 0 und 360)
Freigabe Jalousie: DPT 1.* / EIS 1

BAB TECHNOLOGIE
(240; 2023.06)

Wertefilter Sonnenstand-Azimut (1/2)

119
Diese Logikgruppe ist kompatibel mit: EP, LOM
*Mit dem Download akzeptieren Sie die Nutzungshinweise für Logikgruppen.