Tag-Abend-Nacht-Schaltung 2 Ausgänge

Diese Logikgruppe ist eine Erweiterung der Beispielgruppe „Tag-Nacht-Schaltung (einfach)“.
Die Logikgruppe wurde um einen zweiten Ausgang erweitert und drei verschiedene Lichtstimmungen für drei Tagesabschnitte wurden hinzugefügt.

Die Funktion dieser Logikgruppe lautet, dass die Beleuchtung in einem Raum, abhängig vom Tagesabschnitt („Tag“, „Abend“ und „Nacht“), mit einer von drei Lichtstimmungen sich einschaltet. Welcher der beiden Ausgänge verwendet wird, ist abhängig von der Lichtstimmung.

Die voreingestellten Zeiten für die Tagesabschnitte und damit auch für die Lichtstimmungen sind:
– „Tag“ von 7 bis 20 Uhr
– „Abend“ von 20 bis 22 Uhr und
– „Nacht“ von 22 bis 7 Uhr.

Gesetzt werden die Lichtstimmungen über die Wochenuhr. Auf diesem Weg ist immer nur eins der drei Tor-Elemente aktiviert.
So wird das Schalttelegramm, z.B. von einem Präsenzmelder, durch das aktuell aktivierte Tor-Element geleitet.
Durch die nachfolgenden „Binärfilter“ und „Inverter“ wird sichergestellt, dass immer nur einer der beiden Ausgänge verwendet wird. Die „Übersetzer“-Tools sind für die Dimmwerte verantwortlich.

Die Lichtstimmungen sind z.B. für einen Flur mit direkter (nur schalten) und indirekter Beleuchtung (dimmbar), wie folgt konfiguriert:
– Für den Tagesabschnitt „Tag“ wird nur die Deckenlampe ein- und ausgeschaltet.
– Im Tagesabschnitt „Abend“ hingegen nur das indirekte Licht auf 75% gedimmt. Ausschalten setzt den Dimmwert auf 0%.
– Und im Tagesabschnitt „Nacht“ wird beim Einschalten ebenfalls nur die indirekte Beleuchtung auf 45% gedimmt und mit 0% ausgeschaltet.

Kleiner Hinweis: Zum Zeitpunkt, wenn der Tagesabschnitt wechselt, wird die Lichtstimmung ebenfalls gewechselt. Ausgenommen, wenn die Beleuchtung ausgeschaltet ist.

Tag-Abend-Nacht-Schaltung 2 Ausgänge

739
Diese Logikgruppe ist kompatibel mit: EP, LOM
*Mit dem Download akzeptieren Sie die Nutzungshinweise für Logikgruppen.