HKL Betriebsart Umsetzung

Diese Logikgruppe wandelt HKL-Betriebsarten von einzelnen 1-Bit Objekten auf ein 8-Bit-Objekt um.
Eingänge: DTP 1.001, Ausgang DTP 20.102

In Abhängigkeit der Eingangszustände werden unterschiedliche Telegramme auf den Bus geschickt, wobei eine hierarchische Abhängigkeit besteht:

Entspricht IN01 dem definierten Wert lt. Vergleicher 01 (Ergebnis==true), wird am Ausgang OUT01 ein entsprechendes Telegramm abgesetzt.
Zugleich wird über den Inverter der Vergleicher02 gesperrt, wodurch Telegramme am Eingang IN02 ignoriert werden.
Entspricht IN01 nicht dem definierten Wert, wird Vergleicher 02 freigegeben und der aktuelle Zustand (aus Vergleicher02) für die weiteren Berechnungen verwendet.
Entspricht nun IN02 dem definierten Wert (lt. Vergleicher 02), wiederholt sich der Ablauf für Vergleicher03 (IN03) usw. .
Entspricht keiner der Eingänge INnn den jeweils definierten Werten
(ALLE Vergleicher-Ergebnisse==false), wird über OUT01 ein Telegramm „Betriebsmodus == Frostschutz“ abgesetzt.

Details siehe DPT-Beschreibung lt. KNX Standard Interworking Datapoint Types

Anmerkungen:
Dieses Modul (Eingänge: DTP 1.001, Ausgang DTP 20.102) dient zur Setzung der Betriebsart eines Brennwertgerätes (DTP20.102, DPT_HVACMode) welches z.B. mittels Theben KNX-OT-Box in den KNX integriert werden soll bzw. zur Ansteuerung von Raumreglern (z. B. Berker 757411xx) mittels 1Byte-Objekt.

 

Autor: Robert Lolei, Siblik Elektrik Gmbh & Co KG, 2020-02-16
(166)

HKL Betriebsart Umsetzung

633
Diese Logikgruppe ist kompatibel mit: EP, LOM
*Mit dem Download akzeptieren Sie die Nutzungshinweise für Logikgruppen.