Eingangsauswahlschalter

Über den Eingang „Auswahl“ wird in dieser Logikgruppe die (Werte)Quelle für den Ausgang gesetzt.
Auf diese Weise selektiert die Logikgruppe, welche Werte (z.B. Messwerte) über den Ausgang weitergeleitet werden.

Die vier Tor-Elemente werden über den vergebene Integer Wert aktiviert oder deaktiviert.
Dabei aktivieren die Übersetzter-Tool jeweils das nachgeschaltete Tor-Element genau für einen gültigen Wert. In allen anderen Fällen werden die nachgeschaltete Tor-Elemente gesperrt. Zusätzlich konvertiert das Übersetzer-Tool den Integer Wert in ein Boolean um das Tor-Element sauber zu aktivieren oder zu deaktivieren.
So ist immer nur Tor-Element aktiv und gibt den empfangenen Wert weiter an den Ausgang.

In der Beispielkonfiguration aktiviert der Integer Wert „1“ die erste Quelle, „2“ die zweite Quelle, „3“ die dritte Quelle und der Wert „4“ die vierte Quelle.
Alle restlichen Werte sperren alle Tor-Elemente. In diesem Zustand sendet die Logikgruppe, keine Werte über den Ausgang.

Eingangsauswahlschalter

423
Diese Logikgruppe ist kompatibel mit: EP, LOM
*Mit dem Download akzeptieren Sie die Nutzungshinweise für Logikgruppen.