Betriebsstundenzähler

Diese Logikgruppe misst die Betriebszeit in Stunden und gibt sie aus. Hier ist die Funktionsweise im Detail:

  1. Der Sekundenzähler wird über den Eingang „Betrieb Ein/Aus“ gestartet. Dieser Eingang kann beispielsweise die Statusrückmeldung eines Schaltaktors sein, über den eine Beleuchtung geschaltet wird. Sobald dieser Eingang aktiviert wird, startet der zyklische Sender, der sekündlich ein Telegramm sendet.
  2. Die gezählten Telegramme werden addiert und in Minuten umgerechnet.
  3. Ein Wertefilter wird verwendet, um die Null zu filtern. Dadurch kann der Eingang problemlos ein- und ausgeschaltet werden, ohne die Addition der Minuten zu beeinflussen.
  4. Nach der Addition der Betriebsminuten werden diese im letzten Schritt in Betriebsstunden (Fließkommazahl) umgerechnet.
  5. Die gemessene Zeit in Betriebsstunden wird über den „Ausgang“ auf den KNX-Bus gesendet.
  6. Über den Eingang „h zurücksetzen“ können die Betriebsstunden am Ausgang auf Null zurückgesetzt werden, falls gewünscht.

Mit dieser Logikgruppe können Sie also die Betriebszeit in Stunden messen, auf dem KNX-Bus ausgeben und bei Bedarf zurücksetzen. Die Logikgruppe basiert auf der sekündlichen Zählung und Addition der Telegramme, um die Betriebszeit genau zu erfassen.

 

Dominik Reichert
geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG
(217; 2022.04)

Betriebsstundenzähler

270
Diese Logikgruppe ist kompatibel mit: EP, LOM
*Mit dem Download akzeptieren Sie die Nutzungshinweise für Logikgruppen.