ALEXA Sperrzeiten

Diese Logikgruppe erlaubt Alexa Sprachbefehle nur zu vorgegebenen Zeiten freizugeben.

In der Regel wird der Sprachbefehl direkt ausgegeben und ausgeführt. In dieser Beispiel-Logikgruppe aber wird der Sprachbefehl über eine Wochenuhr freigegeben, um festzulegen, wann dieser Befehl ausgeführt werden darf und wann nicht.
Damit auch eine Rückmeldung an den Benutzer erfolgen kann, warum der Befehl nicht auslöst, obwohl Alexa den Befehl bestätigt, ist zu dieser Logikgruppe auch ein Ausgang zur Meldung hinzugefügt.

Das Tor-Element „Befehl erlaubt?“ sperrt oder erlaubt den Sprachbefehl in Abhängigkeit der Wochenuhr. Die Wochenuhr steuert über den GATE-Eingang das Tor-Element.

Parallel dazu wird das Tor-Element „Freigabe da?“ invertiert zum Tor-Element „Befehlt erlaubt?“ geöffnet und geschlossen. Wenn die Sprachbefehle zum Ausgang „Garage“ blockiert sind, meldet dieses Tor-Element über den Ausgang „MELDUNG“ den gesperrten Sprachbefehl.
Das Übersetzer-Tool stellt sicher, dass über den Ausgang „MELDUNG“ nur der Wert „1“ ausgegeben wird.

Dieses Beispiel soll also auch zeigen, dass Sprachbefehle in Kombination mit den Funktionen des Logikeditors eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten eröffnet.

ALEXA Sperrzeiten

529
Diese Logikgruppe ist kompatibel mit: EP
*Mit dem Download akzeptieren Sie die Nutzungshinweise für Logikgruppen.