Wechselnde Hallenbeleuchtung

Um eine gleichmäßige Nutzung (Einschaltdauer) der Leuchtmittel von zwei Lampenkreisen zu ermöglichen, wird diese Logikgruppe eingesetzt.

Über den Eingang „Beleuchtung“ kann der Benutzer die Beleuchtung nur Ein-/Ausschalten.

Welcher Lampenkreis geschaltet wird, definiert die Logikgruppe selbst. Über den Ausgang „WEEK“ vom Zeitsender-Element, wird wöchentlich ein Telegramm ausgelöst, dass die beiden Tor-Elemente im Wechsel aktiviert bzw. deaktiviert.

So werden die EIN-Telegramme vom Eingang „Beleuchtung“ immer nur an den Ausgang weitergeleitet, dessen Tor-Element aktiviert ist.
Das AUS-Telegramm hingegen wird über einen eigenen Weg immer an beide Lichtkreise weitergeleitet, damit sichergestellt ist, dass beide Lichtkreise jederzeit ausgeschaltet werden können.

Zusätzlich kann der Benutzer über den Eingang „man. Wechsel“ den Wechsel der Lichtkreise manuell durchführen.

Das Element „… initialisieren.“ (fester Wert) hat die Aufgabe, bei Aktivierung der Logikgruppe die GATE-Eingänge der Tor-Elemente in einen definierten Zustand zu versetzen.

BAB TECHNOLOGIE
(171)

Wechselnde Hallenbeleuchtung

478
Diese Logikgruppe ist kompatibel mit: EP, LOM
*Mit dem Download akzeptieren Sie die Nutzungshinweise für Logikgruppen.