Energiezähler OPTO-Koppler WiFi mit Wertanpassung

Die Logikgruppe ermöglicht das zyklische Auslesen von Hausanschlusszähler mit optischer Schnittstelle.

Am Markt erhältliche optische Sensoren, die es ermöglichen die vom Energieversorger bereitgestellten Messwerte auszulesen, übertragen diese Werte auf eine serielle Schnittstelle. Diese seriellen Werte können mit einem ESP-Funkinterface, auf dem die TASMOTA Firmware läuft auf TCP/IP per WiFi verfügbar gemacht werden.
Damit können im Weiteren diese Werte per http-Request abgefragt und auf den KNX-Bus übertragen werden.
Der Energieversorger bzw. Messstellenbetreiber legt fest, welche Daten (Protokolle) am optischen Interface verfügbar sind. In der Konfiguration von TASMOTA gibt es bereits zahlreiche Vorlagen für Übertragungsprotokolle von Energieversorgern. Im vorhandenen Beispiel wird keine Leistung per Phase angezeigt, stattdessen aber der Phasenwinkel. Damit lässt sich die Leistung auf der Phase berechnen.

Über einen zyklischen Sender, im 60s Intervall, erfolgt die Abfrage per http-Request.
Der http Request erfolgt in der Form z.B. http://192.168.1.249/cm?cmnd=Status0, wobei die 192.168.1.249 ist die IP-Adresse des TASMOTA ESP-Funkinterface.
Die IP-Adresse des TASMOTA ESP-Funkinterface muss statisch sein. Das kann eine statische Adresse des Interfaces, oder vom Router fest zugewiesen.
Alle verfügbaren Werte des TASMOTA Interfaces werden ausgelesen und in einem JSON Format an den Text-Prozessor übertragen.
Im Text Prozessor werden benötigte Werte selektiert. Die gewünschten Messwerte stehen unter:
– StatusSNS.SML.Power_curr (aktuelle Gesamtleistung in W)
– StatusSNS.SML.Total_in (bezogene Gesamtenergie in kWh)
– StatusSNS.SML.Volt_p1 (Spannung L1)
– StatusSNS.SML.Volt_p2 (Spannung L2)
– StatusSNS.SML.Volt_p3 (Spannung L3)
– StatusSNS.SML.Ampere_p1 (Strom L1)
– StatusSNS.SML.Ampere_p2 (Strom L2)
– StatusSNS.SML.Ampere_p3 (Strom L3)
– StatusSNS.SML.Winkel_p1 (Phasenwinkel auf Phase 1)
– StatusSNS.SML.Winkel_p2 (Phasenwinkel auf Phase 2)
– StatusSNS.SML.Winkel_p3 (Phasenwinkel auf Phase 3)

SML sind die festgelegten Protokolldaten des Energieversogers.
Die erhaltenen Daten werden entsprechend ihres Wertes und Datentyp an den Ausgang des Elements übergeben.
Mit den Werten des Phasenwinkels erfolgt die Berechnung der Leistung in der Phase im Mathematik Element:
Spannung*Strom*(cos(Phasenwinkel*(pi/180)))
Die erhaltenen und berechneten Werte werden über die Ausgangselemente als KNK-Telegramm gesendet.
Mit dem Eingang „Freigabe LG“ kann diese Logikgruppe deaktiviert werden.
Datenpunkttypen der Ein- und Ausgänge:
– Für das Schalten (Freigabe) ist DPT1.*/EIS1,
– die Werte für Messungen sind DPT14.*/ EIS9.

Für weitere bzw. ausführlichere Information zu diesem Thema gibt es eine separate Beschreibung.

BAB TECHNOLOGIE
(237; 2023.04)

Energiezähler OPTO-Koppler WiFi mit Wertanpassung

170
Diese Logikgruppe ist kompatibel mit: EP, LOM
*Mit dem Download akzeptieren Sie die Nutzungshinweise für Logikgruppen.