Heizung über Wochenuhr mit Standby

Diese Logikgruppe ermöglicht es, verschiedene Betriebsarten über eine Wochenuhr mit selbst vergebenen Namen für die Betriebsarten zu setzen und die Betriebsart auf „Standby“ zu setzen, sobald der Wochenuhr die Freigabe entzogen wird.

Dadurch kann der Benutzer in der Visualisierung die Betriebsarten komfortabel über eigene Bezeichner anstatt eines Telegrammwerts auswählen. Zusätzlich setzt diese Logikgruppe die Betriebsart „Standby“, wenn der Wochenuhr die Freigabe entzogen wird.

Die Wochenuhr selbst kann über den Eingang „Freigabe“ gesteuert werden. Bei Freigabe wird abhängig von der Uhrzeit die eingestellte Betriebsart aktiviert. Sobald jedoch der Wochenuhr die Freigabe entzogen wird, ändert die Logikgruppe die Betriebsart sofort auf „Standby“. Die gewünschte Betriebsart, wenn die Wochenuhr deaktiviert wird, kann im unteren Übersetzer-Tool festgelegt werden.

Die in dieser Logikgruppe verfügbaren Betriebsarten, die in der Wochenuhr hinterlegt sind, lauten:

  • Auto (Telegrammwert 0)
  • Comfort (Telegrammwert 1)
  • Standby (Telegrammwert 2)
  • Economy (Telegrammwert 3)
  • Building Protection (Telegrammwert 4)

Diese Bezeichner sind auch in der Visualisierung über das Logikeditor Plug-In sichtbar und können vom Benutzer in der Wochenuhr zu den gewünschten Zeiten gesetzt werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass eigene Bezeichner für die Betriebsarten oder sogar in einer anderen Sprache eingetragen werden können.

Damit später der richtige Telegrammwert auf den KNX Bus gesendet wird, wird der Bezeichner für die gewählte Betriebsart durch das Übersetzer-Tool in den korrekten Telegrammwert „übersetzt“, bevor er über den KNX Bus gesendet wird.

 

Christian Geier
ELIN GmbH
(197; 2021.11)

Heizung über Wochenuhr mit Standby

424
Diese Logikgruppe ist kompatibel mit: EP, LOM
*Mit dem Download akzeptieren Sie die Nutzungshinweise für Logikgruppen.