Abschaltverzögerung

Funktionen oder Geräte (z.B. Heizstrahler, Lüfter, Pumpen, Licht, …) können mit dieser Logikgruppe nach vorgegebener Zeit wieder ausgeschaltet werden.

Nach dem Einschalten über den Eingang „Schaltadresse“ wird der Verzögerer gestartet und nach Ablauf der vorgegebenen Zeit ein „Eins“-Telegramm vom Verzögerer ausgegeben.

Die Verzögerungszeit ist auf 3 Sekunden gesetzt.
Diese kann durch den Benutzer über einen eigenen Eingang verändert werden.

Auf dem Eingang wird nur das Einschalt-Telegramm berücksichtigt.

Bei dem Eingang und Ausgang handelt es sich um das selbe Kommunikationsobjekt.

Abschaltverzögerung

709
Diese Logikgruppe ist kompatibel mit: EP, LOM
*Mit dem Download akzeptieren Sie die Nutzungshinweise für Logikgruppen.